[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 28 Artikel in dieser Kategorie

Die Bedingungen des Glaubensbekenntnisses La ilaha illa Allah

Art.Nr.:
163
Lieferzeit:
2-3 Tage 2-3 Tage (Ausland abweichend)
6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

DER ZEIT NICHT LIEFERBAR 
​----------------------------------------------


 

 Dieses Buch ist die erste Dar ul Firdaus-Eigenveröffentlichung. Es ist das erste Buch seiner Art auf dem deutschsprachigen Buchmarkt, welches für Muslime als auch Nicht-Muslime gut geeignet ist. Das Buch ist in der 1. Auflage erschienen und umfasst 96 Seiten. Das Buch ist kartoniert gebunden.

 

 

Die Nutzen dieses Buchs

Die Religion des ersten Menschen Adam ('Alaihi-s-Salam), die von Jesus ('Alaihi-s-Salam) und die von unserem Propheten Muhammad (Salla Allahu 'alaihi wa sallam) war ein und dieselbe: der Islam. Diese Religion richtet sich an alle Menschen und hat Gültigkeit in allen Lebenslagen. Leider ist es so, dass viele Menschen gerade in der heutigen Zeit nicht wissen, was die wahren Glaubensgrundlagen der Religion sind. Das Glaubensbekenntnis des Islams ist an feste Bedingungen geknüpft eben kein bloßes Lippenbekenntnis, so wie es manche Menschen glauben und lehren. Dieses Buch soll durch Beweise aus dem Qur'an und der Sunnah, sowie durch die Erklärungen der Salaf und ihrer Nachfolger die Bedingungen des Glaubenbekenntnisses aufzeigen und erläutern. Erst mit dem richtigen Verständnis und der Erfüllung dieser Bedingungen akzeptiert Allah (Subhanahu-wa-ta'Ala) dieses Bekenntnis. Werden die Bedingungen nicht allesamt verinnerlicht und erfüllt, bleiben dem Menschen die Tore zum Paradies und somit zum ewigen Glück verschlossen.

Mit Allahs Hilfe wird dieses Buch einen Beitrag zum besseren Verständnis der Glaubensgrundlagen des Islams leisten und die Falschheit anderslautender Lehren deutlich machen.

Korrekturliste

 

  • Das erste arabische Schriftzeichen auf Seite 14 muss entsprechend dem arabischen Originaltext ('Alaihi-s-Salam) lauten und nicht (Salla Allahu 'alaihi wa sallam).
  • Auf Seite 49 fehlt oben ganz zu Beginn der 22. Aayah von Suratu-s-Saffat der arabische Buchstabe "Alif".
  • Seite 35, 2. Abschnitt, 2. und 3. Zeile:
    Es muss lauten: ...muss nun das Interesse eines aufrichtigen Menschen darauf gerichtet sein, zu wissen, wer oder was der Taghut ist.
  • Seite 58, letzter Abschnitt, 2. Zeile:
    Statt "das Vermeiden Seiner Verbote" soll es lauten: "das Sich-Fernhalten von den Dingen, die Er Verboten hat"
  • Seite 75, 2. großer Abschnitt, 3. Zeile:
    Statt "und der Vermeidung Seines Verbots" soll es heißen: "und durch das Sich-Fernhalten von dem, was Er verboten hat"
  • Seite 75, 2. großer Abschnitt, 4. und 5. Zeile:
    Statt "Mit dem Befolgen Seines Befehls und der Vermeidung Seines Verbots" soll es lauten: "Mit dem Befolgen des Befehls und dem Sich-Fernhalten von dem, was verboten ist"